Die Grundlagen des TAI-CHE-GONG

 

 

Die chinesische Bezeichnung TAI-CHE-GONG bedeutet:

Der Ausdruck der Lebensenergie durch Arbeit/Üben!

 

 

Dieser Pfad  der Selbsterkenntnis führt über die vollkommene Verbindung von ruhigen Bewegungen, Atmung und Konzentration, wie durch eine harmonische Lebenseinstellung den Schüler zu sich „Selbst“.

 

Intensive genaue Anweisungen im  Atemtraining  werden mit ruhigen, fließenden Sportabläufen koordiniert, um so das in uns wohnende Energiepotential – die CHE-Energie – zu aktivieren. Durch den Ablauf werden Körper und Seele harmonisiert. Hierbei bringen die Übungen das äußere Denken und Fühlen zur völligen Ruhe.

 

Die Bewegungsformen sind einfach und auch für unsportliche Menschen jeden Alters leicht erlernbar. Sportliche ambitionierte Menschen finden in diesem Weg eine große Herausforderung, da es neben der Grundform weitere sieben Schwierigkeitsstufen bei gleichem Übungsablauf gibt, die selbst äußerst durchtrainierten Personen höchste Anforderungen abverlangen.

 

Das TAI-CHE-GONG besteht aus vier Teilen:

 

1. Den Grundsätzen harmonisch-ethischer Lebensführung

2. Der richtigen Atempflege

3. Den physiologisch stärkenden Bewegungen

4. Der Meditation – die über die Stufen der Konzentration und der Kontemplation erreicht wird.

 

Alle vier Teile stammen aus dem 13. Jahrhundert, teilweise sogar aus sehr viel älteren Quellen. Dieses Wissen ist inhaltlich unverändert auf das Wesentliche reduziert worden, um gerade der westlichen Welt diese Grundlagen leichter verständlich zu machen.

Jeder Teil für sich bringt den Schüler zu sich „Selbst“, zu seiner inneren „CHE-Kraft“. Alle Teile zusammen führen ihn bei regelmäßigem intensivem Üben zum „Hohen Ziel“, zur bewussten Verbindung mit seinem Herzen, das auch „Höheres Selbst“ genannt wird.

 

Die chinesische Bezeichnung TAI-CHE-GONG bedeutet:

Der Ausdruck der Lebensenergie durch Arbeit/Üben!

 

Um das TAI-CHE-GONG inhaltlich besser verstehen zu können, ist eine kurze Zusammenfassung der chinesischen philosophischen Kernlehren hilfreich.

 

Die Schöpfung/Evolution ist für uns Menschen nicht fassbar und wird daher chinesisch TAO, das Unbeschreibliche genannt.

Die Chinesen haben diesem Umstand Rechnung getragen und deshalb diesen Ursprung mit dem Begriff: „Das NICHTS der Lebensenergie“ umschrieben, was chinesisch WU-CHE heißt.

Aus WU-CHE, „dem NICHTS“, tritt irgendwann – unerklärlich - „das TUN der Lebensenergie“ WEI-CHE hervor.

 

Diese beiden ersten Teile sind die Dualität der Schöpfung, aus der alles durch den heiligen Satz

„WEI- WU-WEI“ = „Tun durch Nichts Tun“ entsteht.

Hiermit ist ausschließlich "Rechtes TUN“ aus dem Herzen heraus gemeint.

„Rechtes TUN“ ist immer dann gegeben, wenn wir uns für Wahrheit, Gerechtigkeit, Ethik und Tugenden einsetzen  dabei aber nicht persönliche Vorteile suchen oder betroffen bzw. engagiert sind.

 

„Rechtes TUN“ verlangt daher völlige Neutralität, d.h. sich für die Wahrheit um der jeweiligen Sache willen einzusetzen, ohne dabei auf persönliche Vor-oder Nachteile zu achten.

Auch Laotse (600 v. Chr.) nennt in seinem Werk:

„TAO-TE(H)-KING“ - Schrift der unbeschreiblichen Himmelskraft (Herzkraft) - das WEI-WU-WEI- Prinzip, die Grundlage aller Dinge.

(Übersetzung nach K.O. Schmidt wie auch Dr. Leung)

 

Das WU - NICHTS - führt so zum WEI - dem TUN – das die Lebensenergie - CHE - in Bewegung setzt. Sie wird durch energetischen und stofflichen Ausdruck zu TAI, dem TAI-CHE, was „der Ausdruck der Lebensenergie“ genannt wird.

Erfassen wir bewusst Kenntnis um die Lebensenergie, wird diese Arbeit - chinesisch GONG - genannt.

TAI-CHE-GONG bedeutet somit: Der Ausdruck des „Erarbeitens (Verstehens) der Lebensenergie durch Übung", die wir im Leben geistig wie stofflich ausdrücken sollten.

 

Fazit:

TAI-CHE-GONG hilft uns, unser geistiges und körperliches Empfinden über unser Fühlen, Denken und Handeln in Einklang mit der Schöpfung - dem TAO - zu bringen, damit wir in uns selbst zur Harmonie kommen.

Das geschieht, in dem wir die Gesetze, die in der Lebensenergie vorhanden sind, ihr TUN wie ihre Wirkung im Ausdruck immer mehr verstehen und beherrschen lernen.

 

 

 

 

 

_______________________________________________________________________________________________________

TAI-CHE-GONG Centrum  | www.tai-che-gong.de